Aktuelles

08.11.2017 - 11.11.2017 • FMB - Bad Salzuflen
Weitere Infos »

Kontakt technischer Vertrieb


+49(0)371/238701-30
Rückruf anfordern
15

Lasergravur

Durch Verdampfen bzw. Schmelzverdrängung trägt der Laserstrahl den Werkstoff ab. In der Oberfläche entsteht hierdurch eine spürbare Vertiefung. Je nach Materialbeschaffenheit sowie Lasereinstellung lassen sich verschiedene Tiefen (feine Oberflächengravuren bis Tiefengravuren) und Bearbeitungsgeschwindigkeiten realisieren.  Vergleichsweise weiches Aluminium kann - z.B.im Gegensatz zu einem HSS - auch mit geringen Leistungsklassen schnell bearbeitet werden. Durch die Wahl eines stärkeren Lasers lässt sich unter Umständen die Bearbeitungszeit weiter minimieren.

Vorteile des Materialabtrags: Der Materialabtrag bietet eine abriebfeste Markierung, welche auch mechanischen Beanspruchungen lange standhält. Zudem ist sie unempfindlich gegenüber Wärmeeinflüssen und Flüssigkeiten wie Wasser und Öle.

Typische Werkstoffe: Edelstahl, HSS, Hartmetall, Stahlguss, Aluminium, Kupfer, Messing, Titan, Gold, Silber, Bronze,...

Die für den Anwender richtige Lasertechnologie orientiert sich im Wesentlichen an der gewünschten Beschriftungstiefe und der zur Verfügung stehenden Bearbeitungszeit. Die für die Anwendung passende Lasertechnologie kann bei einem kostenfreien Test in einem der ACI Labore ermittelt werden.

  • Passende Lasersysteme
  • BusinessDiode
  • Allrounder für schnelle Beschriftungsergebnisse. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.
  • BusinessFibre
  • Preisgünstige Beschriftungssysteme mit fester Pulsbreite für die schnelle Metallbearbeitung.
  • EconomyDiode
  • Preisgünstige Einstiegssysteme für zeitunkritische Anwendungen. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.
  • EconomyFibre
  • Preisgünstige Einstiegssysteme für zeitunkritische Anwendungen. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.
16

Schichtabtrag

Ein Abtrag kann als eine Form der Gravur verstanden werden. Der Laser verdampft auch hier die Werkstückoberfläche. Im Gegensatz zur Gravur wird allerdings nicht der primäre Werkstoff verändert, sondern die Beschichtung, welche diesen umgibt. Ein typisches Beispiel aus der Praxis stellt die Beschriftung von eloxiertem Aluminium dar. Der Laser entfernt das Eloxal, wodurch die darunter liegende Aluminiumschicht freigelegt wird. Durch eine geschickt gewählte Eloxalfarbe lassen sich sehr schöne und kontrastreiche Beschriftungen realisieren.

Vorteile der Abtragsbeschriftung auf Metallen: Der Abtrag bietet eine abriebfeste Markierung, welche auch mechanischen Beanspruchungen standhält. Zudem ist er unempfindlich gegenüber Wärmeeinflüssen und Flüssigkeiten wie Wasser und Öl.

Typische Beschichtungen (Auswahl): brünierte, vernickelte, verkupferte , chromatierte , eloxierte und lackierte  Materialien

Die für den Anwender richtige Lasertechnologie orientiert sich im Wesentlichen an der gewünschten Beschriftungstiefe und der zur Verfügung stehenden Bearbeitungszeit. Die für die Anwendung passende Lasertechnologie kann bei einem kostenfreien Test in einem der ACI Labore ermittelt werden.

  • Passende Lasersysteme
  • BusinessDiode
  • Allrounder für schnelle Beschriftungsergebnisse. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.
  • BusinessFibre
  • Spezialisten für die schnelle Bearbeitung von Metallen. Es stehen sehr hohe Leistungen für besonders zeitkritische Anwendungen zur Verfügung. Eine variable Pulsform ermöglicht ein Maximum an Flexibilität in der Metallbearbeitung.
  • EconomyDiode
  • Preisgünstige Einstiegssysteme für zeitunkritische Anwendungen. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.
  • EconomyFibre
  • Preisgünstige Einstiegssysteme für zeitunkritische Anwendungen. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.
17

Anlassbeschriftung

Durch starkes Erhitzen von Stahl lassen sich Anlassfarben erzeugen. Je nach Legierung werden diese bei unterschiedlichen Temperaturen sichtbar. Bei der Anlassbeschriftung entsteht kein Aufwurf, sodass diese besonders für hochgenaue Oberflächen, z.B. Schaftbeschriftungen, eine sinnvolle Lösung sein kann.

Der Vorteil der Anlassbeschriftung ist, dass sie nicht aufwirft und gerade in Bereichen mit hohen hygienischen Anforderungen eine ideale Beschriftungsvariante darstellt. Im Vergleich zu herkömmlichen Beschriftungsverfahren zeichnet sie sich durch eine üblicherweise größere Robustheit gegenüber mechanischer Beanspruchung, Ölen und Säuren aus.

Typische Materialien: ausschließlich Stähle und Titan

Die für den Anwender richtige Lasertechnologie orientiert sich im Wesentlichen an der zur Verfügung stehenden Bearbeitungszeit. Die für die Anwendung passende Lasertechnologie kann bei einem kostenfreien Test in einem der ACI Labore ermittelt werden.

  • Passende Lasersysteme
  • BusinessDiode
  • Allrounder für schnelle Beschriftungsergebnisse. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.
  • BusinessFibre
  • Spezialisten für die schnelle Bearbeitung von Metallen. Es stehen sehr hohe Leistungen für besonders zeitkritische Anwendungen zur Verfügung. Eine variable Pulsform ermöglicht ein Maximum an Flexibilität in der Metallbearbeitung.
  • EconomyDiode
  • Preisgünstige Einstiegssysteme für zeitunkritische Anwendungen. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.
  • EconomyFibre
  • Preisgünstige Einstiegssysteme für zeitunkritische Anwendungen. Die Systeme sind auch für die Bearbeitung von Kunststoffen, Keramiken und Folien geeignet.