Newsletter 09.2016

Vision-Systeme: Kameralösungen von ACI Laser

CPM (Capturing, Positioning, Marking) und AOI (Automatic Object Identification)

Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung gewinnt stark an Bedeutung im industriellen Umfeld und ist ein wichtiges Werkzeug zur Kontrolle und Optimierung von Prozessen.

 

Aufgabengebiete von Vision-Systemen:

  • Anzeigen

  • Überwachen

  • Überprüfen

  • Messen

  • Identifizieren

Ziele beim Einsatz von Vision-Systemen:

  • einfaches Handling bei Markierungsaufgaben

  • hochpräzise Positionierung des Laserstrahles
    auf dem zu beschriftenden Objekt

  • Prozess- und Qualitätssicherung

Entsprechend der Vielfalt der Objekte bietet ACI Laser kundenspezifisch angepasste Kameralösungen mit unterschiedlichsten Beleuchtungsszenarien an.

 

CPM – Kamera zur Erfassung eines Live- bzw. Einzelbildes vom Markierbereich

Benutzerfreundliches Positionieren und Laserbeschriften

Anwendungsgebiete:

CPM dient der kameragestützten Positionierung von Markierungen auf Bauteilen, Werkstücken und Objekten.
In der Ausführung mit den Faserlasern der Serie Ventus ist hier die Kamera im Scankopf integriert.

tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/CPM_Ventus.jpg
tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/Markierbereich-Livebild.jpg
CPM mit Faserlaser DFL Ventus Marker
Markierbereich wird als Live- bzw. Einzelbild in der Beschriftungssoftware Magic Mark angezeigt
 

In der Standardausführung wird in Abhängigkeit der verwendeten Kameraobjektive der komplette Markierbereich erfasst.

tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/VPB_A3.jpg
 

Das Einzelbild wird im Grafikbereich von Magic Mark zur Positionierung des Layouts genutzt.

 
tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/VPB_A4.tif.jpg tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/VPB_A5.tif.jpg
Positionierung von Inhalten wie z. B. Data-Matrix-Code (DMC) und Text Werkstück mit Lasermarkierung
 

Bei Applikationsanforderungen mit höherer Auflösung können beim CPM auch kleinere Bereiche des Markierfeldes durch die Wahl geeigneter Objektive hochauflösend erfasst und verarbeitet werden.

Bei Lasern der Serie Diode und dem CO Two Marker wird die Kamera extern am Kopf angebracht. Das von der Kamera erfasste Live-Bild wird perspektivisch entzerrt.

Typische Parameter von CPM:

tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/Parameter_CPM.jpg

 

AOI – Bildverarbeitung und -auswertung

High-End-Kamerasystem für kundenspezifische Anforderungen

Anwendungsgebiete:

AOI dient der vollautomatisierten Erkennung, Identifikation und Vermessung von Objekten, Text und Codes mit komplexen Geometrien. Die Kombination von Objekterkennung und Lasermarkierung bietet eine exzellente Möglichkeit der Qualitäts- und Prozesssicherheit und die effizientere Prozessführung zahlreicher Applikationen.

  • Erkennung

  • Identifikation

  • Klassifizierung

  • Kontrolle von Anwesenheit, Position und Drehlage

  • Zählen und Sortieren

  • Vollständigkeitsprüfung

  • Vermessung

AOI erfasst und analysiert den Markierbereich online über ein Kamerasystem. Die Lasermarkierung wird vollautomatisch am Objekt ausgerichtet und kann im Anschluss an die Beschriftung geprüft werden.

 
tl_files/Uploads/Bilder/Newsletter/Vision-Systeme/AOI_VentusMarker.jpg
tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/Teachen.jpg
Faserlaser DFL VentusMarker mit AOI Einlernen (‚teachen‘) der Lage des Microcontrollers im Markierbereich für die nachfolgende Bauteilmarkierung
 
tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/Platine_1.jpg tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/Platine_2.jpg
  Lokalisierung und Positionierung einer Platine mittels AOI
 

Ein weiteres Anwendungsgebiet von AOI ist das Lesen von 1D- und 2D-Codes und die Zeichenerkennung OCR (Optical Character Recognition).

tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/DMC.jpg tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/QR_2_a.jpg.jpg

2D-Barcodes: DMC (Data Matrix-Code) und QR-Code

 
tl_files/Uploads/Microsites/Vision-Systeme/OCR_2.JPG.jpg
OCR-Zeichenerkennung
 

Die technische Umsetzung des High-End-Kamerasystems AOI erfolgt nach kundenspezifischen Anforderungen und entsprechend den geometrischen Eigenschaften des zu beschriftenden Objekts. Der Bild- und Markierbereich wird anhand der Aufgabe und Objektgröße definiert. Die Systemauflösungen variieren in Abhängigkeit der Bildfeldgröße und der verwendeten Optiken. Typischerweise können Auflösungen von 20 μm/Pixel bei Bildgrößen von 20 x 20 mm² bis hin zu 80 μm/Pixel bei Bildgrößen von 110 x 110 mm² erreicht werden. AOI ist mit allen Lasern von ACI einsetzbar.

Eine individuelle Beratung, welche Kameralösung für ihre Anwendung die passende ist, erhalten Sie von unserem Vertriebs-Team.

Möchten Sie den ACI-Newsletter weiterhin erhalten?

Der ACI-Newsletter informiert kostenlos und regelmäßig über Produktneuheiten, besondere Features sowie Events. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Newsletter-Versand verwendet und zu keinem anderen Zweck.

Ja, und weiter zum aktuellen Newsletter

Nein, Newsletter abbestellen

Do you wish to receive the ACI newsletter in the future?

The ACI newsletter will inform you about product news, special features and events regularly and free of charge. Your e-mail address will be solely used for newsletter dispatching and for no other purpose.

Yes, and continue to current newsletter

No, unsubscribe newsletter